Gegrillter Truthahn

mit einer klassischen Füllung

Zutaten:

  • 400g Weißbrot
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 80- 100g Rohschinken oder Speck
  • 4 EL Butter
  • 70 g Petersilie
  • 5 Salbeiblätter
  • 6 Thymian Zweige
  • 1 L Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Truthahn, ca. 5 kg
  • 1 Zitrone, halbiert
  • 1 Orange, halbiert
  • 5 Rosmarinzweige
  • 200g kalte Butter



Zubereitung:

Das Weißbrot in kleine Würfel (ca. 2 x 2 cm)  schneiden. Die Zwiebel schälen, den Sellerie waschen und zusammen mit dem Speck klein würfeln (ca. 1 x 1 cm). In einer Pfanne 2 EL Butter erwärmen und die Zwiebel-, Sellerie- und Speckwürfel glasig anschwitzen, anschließend das Gemüse erkalten lassen. Den Grill auf 200° C vorheizen.
Die Kräuterblätter kleinhacken, mit dem Weißbrot und dem erkalteten Gemüse vermengen, 250 ml Brühe dazu gießen, alles mit einem Kochlöffel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die angefertigte Füllung 10 - 15 Minuten durchziehen lassen.

Den Truthahn mit kaltem Wasser abspülen, anschließend trocken tupfen und von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Weißbrotmasse einfüllen und die Öffnung mit einem Kräuterzweig verschließen, alternativ kann der Truthahn zugenäht oder mit Rouladennadeln verschlossen werden.

Auf dem Kohlerost eine Aluschale mit der halbierten Zitrone und Orange sowie den Rosmarinzweigen stellen, dazu 250 ml Brühe einfüllen.

Den Truthahn rückseitig auf den Grillrost legen und mit dünnen Butterscheiben belegen. Die übrige Butter verflüssigen und den Truthahn alle 25 Minuten bepinseln und mit der restlichen Brühe übergießen.

Grilldauer Kohlegrill/Gasgrill:          ca. 3 Stunden
Grilldauer Smoker:                            ca. 3 Stunden 45 Minuten

Die letzten 30 Minuten ohne übergießen/bepinseln fertig grillen.

Ob der Truthahn fertig ist, können Sie ganz einfach testen: mit einem Spieß bis zum Knochen stechen, läuft aus dem Truthahn eine klare Flüssigkeit, ist dieser fertig gegrillt. Die Füllung darf nicht am Spieß kleben bleiben.

Falls der Truthahn an den Flügeln zu schnell braun wird, bitte diese mit Alufolie umwickeln.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

| Rezept von Walter Schleichl |

drucken

 

zurück

no-img