Süße „weiße Mäuse“

Leckerei für Naschkatzen

Zaubertrick am Grill. Mit dieser Nummer punktet Ihr garantiert auf jedem Kindergeburtstag. Weiße Schaummäuse (oder große Marshmallows) verwandeln sich auf der heißen Grillplatte in eine süße Leckerei, die als Topping auf frische Früchte kommt. Schon der Duft lockt alle aus dem Mauseloch!

Man braucht etwa 2-3 Schaummäuse (oder Marshmallows) pro Naschkatze.

Für dieses Rezept, das eine Abwandlung der in den USA heiß geliebten gegrillten Marshmallows ist, wird ausschließlich die glatte Fläche eines Gasgrills oder Planchas eingesetzt.

Die benötigte Zahl von Mäusen im Abstand von ca. 5 cm auf die nicht zu heiße Grillplatte legen. Die Haube des Gasgrills schließen und durch das Sichtfenster die schmelzenden Mäuse gut im Auge behalten. Sobald sie zerlaufen und erste hellbraune Stellen aus karamellisiertem Zucker erscheinen, den Grill ausschalten und die verwandelten Mäuse herausnehmen.

Dafür die geschmolzene Masse mit einem Spatel anheben, auf vorbereitete Teller setzen und zu einem kleinen Haufen zusammenschieben. Die noch weiche Masse sofort mit frischem säuerlichen Obst (Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren – für Erwachsene auch Stachelbeeren) verzieren.

Heißer Tipp vom Grillweltmeister: Lasst die fertige Leckerei ein wenig auskühlen, denn sie kommt himmlisch süß aber teuflisch heiß vom Grill. Und die Naschkatzen sollen sich ja weder Zunge noch Pfoten verbrennen!

drucken

 

zurück

Süße Mäuse